Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14912

DIE KLEINEN DRACHENRITTER


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: HUCH! [->]
Autor: Marco Teubner
Grafik: Antje Flad

image
2-4

image
10

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 5.2 von 10
punkte

Score gesamt: 54.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Beim Wettkampf der kleinen Drachenritter werden Türme aus allen möglichen Gegenständen gebaut: Schaukelpferden, Leitern, Gießkannen, Besen, Vogelkäfigen, Waschzubern und vielem mehr. All diese Dinge werden dabei an einen leicht schrägen „3D-Spielplan“ angelehnt –mit dem Ziel, als Erster die Spitze zu erreichen.

Regeln

Der nahezu vertikale Spielplan bietet Platz für bis zu vier Spieler –jeweils zwei auf jeder Seite. Reihum wird gewürfelt und ein gleichfarbiges Objekt an die Wand gestapelt. Bei „grau“ darf stattdessen ein Mitspieler einen kleinen grauen Felsbrocken (Holzscheibe) von der gegenüberliegenden Seite herunter rutschen lassen. Wenn Gegenstände herunterfallen, sind sie eben weg. Es gewinnt derjenige, dem es gelingt seine Ritterfigur ganz oben zu platzieren, sodass sie über den Rand hinweg sehen kann.

Meinung

50 bunte Gegenstände aus dicker Pappe und ein Spielplan, der auch wirklich stehen bleibt –das Material ist vorbildlich. Ebenfalls prima ist der Lerneffekt der Kinder beim Ausprobieren verschiedener Arten, die Objekte zu stapeln. Denn nicht alles ist so stabil, wie es auf den ersten Blick scheint. Und manche Dinge sind schwieriger auszurichten, weil sie hauptsächlich rund sind, wie die Krone oder die Gießkanne beispielsweise.

Wer beim würfeln jedoch häufig Pech hat und ständig mit Felsbrocken beworfen wird, kommt im Turmbau kaum weiter. Dies kann frustrierend sein, was bei Kindern glücklicherweise jedoch seltener der Fall ist, als bei erwachsenen Mitspielern.

Fazit

Für Kinder ab ca. 5 Jahren sind Die kleinen Drachenritter ein Riesenspaß, denn Stapeln von Gegenständen erfordert Geschicklichkeit und reizt zum Ausprobieren. Eine würfelfreie Variante wäre allerdings schön gewesen.


2012-06-06, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5.5niggi
15.04.2012
5cp
02.05.2012
Erwachsene spielen lieber Cwalis Ab in die Tonne

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4040 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum