Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13972

ABTEI DER RäTSEL


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Thomas Fackler
 
image
2-4

image
30-45

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In alten Abteien verbergen sich Geheimnisse. Das wissen wir spätestens seit Umberto Ecos Roman Der Name der Rose. Die Abtei der Rätsel macht da keine Ausnahme, wie auch der Name schon nahelegt. Es gilt ein geheimes Lösungswort zu finden, das in den staubigen Wälzern der Abtei versteckt ist.

Regeln

Zu Beginn wird die Aufgabenkarte mit dem Lösungswort ungesehen in das Buchregal geschoben. Wörter auf grünen Karten bestehen aus genau zehn Buchstaben, während Wörter auf roten Karten auch kürzer sein können. Wird mit den roten Karten gespielt, finden die Spieler nicht in jedem Buch einen Buchstaben, sondern auch mal ein Sternchen, das sie nicht weiter bringt. Wer das Lösungswort zuerst herausfindet, gewinnt das Spiel.

Jeder Spieler hat zwei verschiedene Spielfiguren zur Verfügung, mit denen er während seines Zuges über das Gelände der Abtei zieht (Pfeile geben die möglichen Richtungen an): Einen Novizen und einen Mönch. Der Novize kann vier Schritte weit über das Spielfeld gehen, sammelt Brote, Schlüssel und Bücher ein und bringt sie dem Mönch. Mit den Broten können zusätzliche Schritte und Würfelwiederholungen bezahlt werden. Mit den Schlüsseln wird die Bibliothek aufgeschlossen, um an weitere Bücher zu gelangen.Der Mönch kann zwei Schritte weit über das Spielfeld gehen und darf keine Gegenstände einsammeln. Dafür kann nur er die Bibliothek betreten und Bücher lesen. Immer wenn er ein Buch liest, schiebt der Spieler den entsprechenden Schieber am Buchregal auf und notiert sich verdeckt den Buchstaben. Dann schiebt er den Schieber wieder zu.

Glaubt ein Spieler das Lösungswort zu kennen, notiert er es verdeckt auf seinem Zettel und schaut sich die Aufgabenkarte im Buchregal an. Stimmt das Wort, hat er gewonnen. Stimmt es nicht, schiebt er die Karte wieder zurück und scheidet aus dem Spiel aus.

Die Suche nach der Lösung wird durch verschiedene Spielelemente erschwert. So taucht in jedem Zug der schwarze Abt – durch Würfelwurf bestimmt – bei einem der ersten sechs Bücher auf und vertreibt alle Spielfiguren von diesem Feld.

 

Meinung

Abtei der Rätsel besteht aus schönem, hochwertigem Spielmaterial, auch wenn die Pfeile auf dem Spielplan nicht immer gut zu erkennen sind und sich der Transport der Brote und Schlüssel auf den Figuren der Novizen etwas umständlich gestaltet. Außerdem passt das Buchregal nicht richtig in die Spielschachtel.

Mit 30-45 Minuten hat Abtei der Rätsel eine recht kurze, aber durchaus angenehme Spieldauer. Das liegt allerdings auch daran, dass die Wörter – besonders auf den grünen Karten – sehr leicht zu raten sind. Oft müssen die Spieler gar nicht erst in die Bibliothek (wo die letzten vier Buchstaben sind), um auf die Lösung zu kommen. So wird das Spiel eher zum Zugoptimierungsspiel als zu einem Rätselspiel à la Glücksrad oder Galgenraten. Die Wörter auf den roten Aufgabenkarten sind nicht wirklich schwerer, das Lösen unterliegt aber mehr dem Zufall, da es hier auch Bücher gibt, die keinen Buchstaben preisgeben.

Mit der Zeit wiederholen sich die Spielzüge und Abläufe leider, sodass der Wiederspielreiz nach einigen Partien deutlich nachlässt. Aber mal so zwischendurch macht Abtei der Rätsel auf jeden Fall Spaß.

Fazit

Abtei der Rätsel ist ein nettes, durchaus flottes Spiel, das eher für Familien und Wenigspieler geeignet ist. Wenn es zu häufig auf den Tisch kommt, kann es durch die wiederkehrenden Abläufe irgendwann langweilig werden.


2012-03-26, Olaf Trint (Schelmfried)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6arkadia
23.03.2011
6markus
19.04.2011
Die Idee und das Herausfinden des gesuchten Wortes ist zwar nett, die Spielmechanik wird jedoch zu schnell langweilig, da diese sehr eint?nig ist und zu wenig Abwechslung bietet
6Schelmfried
09.01.2012
6MarkusB
08.05.2013

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 8559 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum