Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13741

SETTLERS OF AMERICA: TRAILS TO RAILS


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: Mayfair Games [->]
Autor: Klaus Teuber
image
3-4

image
90-120

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 8.3 von 10
punkte

Score gesamt: 65.7% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Siedler sind zurück – nach ihrer Landung auf dem amerikanischen Kontinent beginnen sie diesen zu besiedeln. Ein langer Treck zieht sich nach Westen, doch sind hier nicht alleine Planwagen im Spiel. Vielmehr werden auch gleich die ersten Schienen gelegt und Waren transportiert. Doch kann diese Kreuzung aus Siedler von Catan und Eisenbahnspiel überzeugen?

Regeln

Wie bei Siedler von Catan werden zu Beginn eines Zuges zwei Würfel geworfen um die Rohstoffproduktion der sechseckigen Gebiete zu ermitteln, bevor der Spieler seinen Zug durchführen kann. Im Anschluss daran erfolgt jedoch eine zusätzliche Bauphase für alle, in der Siedler, Züge, Schienen und Entwicklungskarten gekauft werden können. Doch es gibt zahlreiche weitere Änderungen, die sich nicht nur auf die Baukosten beschränken. So erhält ein Goldstück, wer bei der Rohstoffproduktion leer ausgeht. Noch mehr Gold gibt es für den Bau der Westküstenstädte. Gold wird nicht nur beim Handkartenlimit ignoriert, sondern kann auch in einem besseren Verhältnis gegen andere Rohstoffe getauscht werden.

Siedlereinheiten werden an einer eigenen Stadt gebaut und gegen Korn vorwärts bewegt. Bleibt ein Siedler auf einem der hier auf dem Plan fest vorgeschriebenen Stadtfelder stehen, wird er automatisch in eine neue Stadt umgewandelt. Dadurch erhält der Spieler einen Güterstein seiner Farbe. Diese Güter muss er zu Mitspielerstädten transportieren, wobei jede Stadt während des gesamten Spiels nur einen einzigen Stein bekommen möchte. Dazu müssen Züge gebaut und (gegen Kohle) über ein vorhandenes Schienennetz bewegt werden. Die Benutzung fremder Strecken kostet natürlich Gold. Wird eine Stadt durch neue Schienen ans Netz angeschlossen, erhalten alle Spieler Gold, die an der Verbindung zur nächstgelegenen Stadt beteiligt sind. Es gewinnt jedoch nicht der reichste Spieler, sondern derjenige, der als Erster alle seine Güter ausliefern konnte.

Meinung

36 bis 40 Städte und 30 bis 32 Gütersteine müssen auf den 44 Stadtfeldern untergebracht werden – eine lösbare Aufgabe. Durch zahlreiche Boni und regelmäßigen Goldzufluss ist ein gefühlt hohes Spieltempo gewiss, zudem sorgt der Gold-Trostpreis bei unglücklicher Rohstoff-Würfelei für weit weniger Frust unter den Spielern, als es beim herkömmlichen Catan der Fall ist.

Dass der Spielplan unveränderlich die Karte der USA zeigt, stört dabei nicht. Rein optisch suggeriert er zwar, dass hier herkömmliches Siedler von Catan gespielt werden könnte (was zweifellos auch möglich ist), doch das Eisenbahnelement prägt den Ablauf etwas stärker. Im Prinzip wurden die Siedlung-zu-Stadt-Upgrades von Catan durch die Fortbewegung von Siedlern (Korn) und Zügen (Kohle) ersetzt. Gleiches gilt für die Zielsetzung, mit langen Straßen Mitspieler abzuschneiden und die längste Handelsstraße zu errichten, die einer Eisenbahnnetz-Optimierung zwecks Güterlieferung weichen musste. Dass auf den amerikanischen Weiden keine Schafe grasen, sondern Rinder, ist dagegen nur eine optische Korrektur.

Fazit

Die Siedler von Amerika bieten ein ganz anderes Spielgefühl, als es bislang von den zahlreichen Siedler von Catan Szenarien geboten wurde. Die Kombination mit Eisenbahnelementen funktioniert prima und passt thematisch zur Besiedlung des amerikanischen Kontinents hervorragend. Bei einem solch gelungenen Spiel, das selbst für Catan-Vielspieler noch jede Menge neue Elemente bietet, stellt sich nur noch eine Frage: Wo bitte bleibt die deutschsprachige Ausgabe?


2011-08-23, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
08.08.2011
sch?ne Kombination von Catan und Eisenbahn
8xaverius
15.08.2011
tolles Siedler-Szenario
9rolf.gerhard
23.08.2011

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5706 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum