Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12378

ABENTEUER SAFARI


cover
andere Namen: Drachenlabyrinth, Maulwurfsjagd
Jahrgang: 2009

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Reiner Knizia
image
1-1

image

image
ab 10


Material: mittelmässig
Komplexität: durchschnittlich
Kommunikation: sehr gering
Interaktion: sehr gering
Einfluss: sehr hochf5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 53.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In der Reihe "Dr. Knizias Gehirn-Jogging" wird die "Abenteuer Safari" als kniffliges Solitär-Logikrätsel beschrieben. Auf 32 verschiedenen 7x7 Felder umfassenden Kärtchen befinden sich verschiedene afrikanische Tiere, die vom abenteuerlustigen Großwildjäger zu gleichartigen Herden zusammengefasst werden müssen.

Regeln

Wie auch bei den anderen Gehirnjogging-Spiele müssen die Karten mittels transparenter Folien bedeckt werden. Bei der Safari sind auf den Folien ebensolche farbige (intransparente) Tiere abgebildet, wie auf den Karten. Dabei nimmt der Schwierigkeitsgrad kontinuierlich zu: Während die ersten Herden nur eine einzelne Folie zur Gruppierung benötigen, sind es am Ende gar derer fünf. Insbesondere bei den letzten Karten gibt es bisweilen sogar mehrere Möglichkeiten, die Aufgabe zu lösen. Jede Folie darf dabei nach Belieben ausgerichtet, aber nicht umgedreht werden.

Die Besonderheit der Safari-Aufgaben liegt in der Überdeckung vorhandener Tiersymbole durch die oben liegenden Folien. Aus einer zweidimensionalen Knobelaufgabe wird somit eine quasi-dreidimensionale Herausforderung. Zur Kontrolle und/oder Auflösung liegt auch eine Lösungsübersicht bei. Wem dieses Logikrätsel gefällt, findet weitere Varianten in den anderen Ausgaben von Doktor Knizias Gehirn-Jogging.

Meinung

So, Herr Doktor, da bin ich wieder. Statt Drachen und Maulwürfen bin ich momentan in Gedanken nur noch in Afrika. Ich träume von Buschtrommeln, wilden Voodoo-Ritualen, blutigen Stammeskämpfen und der Fussball-Weltmeisterschaft. Aber woran auch immer ich gerade denke, immer wieder tauchen da wilde Tiere auf. Antilopen, Nilpferde, Elefanten, Krokodile, ja, sogar ganze Löwenherden. Es ist wirklich zum Verrücktwerden. Und wenn ich versuche, die einzeln herum streunenden Tiere zu einer Gruppe zusammen zu treiben, tauchen neue Einzelgänger auf. Oft wache ich dann auch schweißgebadet auf, wenn ich eine Lösung nicht so schnell finde. Na jedenfalls dachte ich, dass das bestimmt an Ihrer neuen Therapie liegt...

Das ist Absicht? Echt? Sie meinen, ich hätte schon solche Fortschritte gemacht, dass diese neue Herausforderung genau die richtige für mich sei? Ja gut, wenn Sie das so sehen... Aber trotzdem ist das ein ganz schönes Programm. Wenn ich mich anstrenge, schaffe ich das vielleicht in 10 Stunden, aber wahrscheinlich brauche ich deutlich länger dafür. Hm? Ja klar ist das toll, so viel Therapie für so wenig Geld geboten zu bekommen. Aber eigentlich würde ich gerne auch mal mit Freunden eine Gruppentherapie machen.

Da hätten Sie auch was im Angebot? Nein, das macht nichts wenn es kein ganz neuer Wirkstoff ist. Hauptsache es funktioniert. Und das da... ja, das sieht auch gut aus. Wissen Sie was, Herr Doktor? Ihre Therapie ist echt einfach genial! Wenn ich die Safari bewältigt habe, schaue ich gleich wieder bei Ihnen vorbei...

Fazit

"Gehirn-Jogging: Abenteuer Safari" ist nicht nur gut gestaltet, sondern sorgt für mindestens 10 Stunden Rätselspass für den anspruchsvollen Denksportler. Und für den Liebhaber des schwarzen Kontinents.


0000-00-00, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
26.04.2009

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6241 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum