Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17833

CRAZY RACE


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Ravensburger [->]
Autor: Alessandro Zucchini
Grafik: Michael Menzel

image
2-5

image
30-60

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Es ist wirklich verrückt: Im Crazy Race treten die Löwen zum Wagenrennen gegeneinander an -und lassen sich von den anderen Tieren ziehen. Ganz ohne Peitsche geben diese ihr Bestes und müssen nach jeder Etappe ausgetauscht werden. Die Aussicht darauf, bei der Siegesfeier Hauptgang zu sein, genügt offenbar als Motivation...

Regeln

Die Strecke besteht aus über 45 Feldern in fünf verschiedenen Farben. Für jedes Feld, das man vorwärts ziehen möchte, muss ein entsprechender Würfel geworfen werden. Die Crux dabei: Die erzielte Summe darf das Limit des Zugtieres nicht überschreiten. Bei der Abschätzung des Risikos ist zudem zu beachten, dass sich die Würfeltypen unterscheiden. So zeigen die beigefarbenen lediglich Werte von 0 bis 2, wohingegen die braunen (als einzige übrigens) auch eine 6er-Seite haben.
 
Während die Start-Esel lediglich unterschiedliche Limits aufweisen, haben alle anderen Zugtiere zusätzliche Fähigkeiten. So kann das eine bestimmte Würfel neu werfen, ein anderes um den höchsten Wert vorwärts ziehen, oder das Känguru gar die Würfel nacheinander benutzen. Gewechselt werden sie zu Beginn jeder neuen Etappe, die immer dann beginnt, sobald der Erste die nächste Palme überfahren hat. Nach Überschreiten der Ziellinie dürfen alle Spieler noch ihre während der Partie benutzten Zugtiere aufdecken und die auf manchen Plättchen angegebenen Bonusfelder zusätzlich ziehen.

Meinung

Bei diesem Spiel stimmt einfach alles: Die Illustrationen von Michael Menzel (insbesondere die Löwen kommen einem irgendwie vertraut vor... Leo muss jetzt zur Fahrschule?), das stabile Material (Die Pappe ist ca. 2 mm dick!), und vor allem das durchdachte Design. So wurde der Platz auf den Fahrzeugkärtchen genutzt, um eine Tabelle aller Würfelseiten abzubilden, zuzüglich der Erwartungswerte in allen Farben. Klasse! Auch die wechselbaren Streckenstücke sind eine schöne Idee, selbst wenn die Rennbahn am Rand beim Verschieben des Spielplans nicht von alleine mitrutscht. Dafür entsprechen die Farben der Würfel nicht nur denen der dazugehörigen Felder, nein, auch die Größe der Würfel wurde ihren Erwartungswerten angepasst, d.h. je höher die Zahlenwerte auf seinen Seiten, desto größer und schwerer der Würfel.
 
Bei so viel redaktionellem Aufwand muss sich natürlich zwangsläufig die Frage stellen, ob dies gerechtfertigt war. Für Familien und Gelegenheitsspieler muss sie mit einem klaren "Ja" beantwortet werden, denn das Rennen verläuft kurzweilig und unterhaltsam. Die unterschiedlichen Fähigkeiten der Tiere sorgen für Abwechslung und manchmal auch für taktische Möglichkeiten. Meistens entscheidet aber trotzdem das Würfelglück darüber, wer am Ende gewinnt.  Dem Spaß am Rennen tut dies jedoch keinen Abbruch.

Fazit

Dieses Rennen mit Risiko ist eine runde Sache, abwechslungsreich und unterhaltsam. Achtjährige Nachwuchsspieler können ebenso problemlos teilnehmen, wie ihre Eltern und andere Erwachsene, die einen lockeren Wettkampf schätzen und nicht zwei (oder mehr) Stunden über die beste Gangschaltung grübeln wollen.


2017-03-27, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
23.02.2017
schönes Familienrennen, redaktionell nahezu perfekt umgesetzt

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3294 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum