Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17489

RUMMS


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Gary Sibthorpe, Oliver Sibthorpe
image
2-4

image

image
ab 7


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wenn Königreiche sich bekriegen, dann macht es Rumms! In diesem Fall liegt es allerdings daran, dass große Würfel aufeinander geschossen (pardon: geschnippt!) werden. Da diese Würfel nun auch noch verschiedene Charaktere/Dinge mit Sonderfähigkeiten darstellen, ist für Abwechslung gesorgt.

Regeln

Die Spielfläche wird aus drei etwa Din-A4-großen Computer-Mauspads zusammengelegt. Beide Parteien platzieren geheim auf "ihrer" Seite ihren König sowie beliebig viele andere Würfel, deren Wertigkeitssumme 40 nicht übersteigen darf. Jeder Einzelne zählt dabei 2, 3 oder 4 Punkte. Danach wird abwechselnd ein Würfel auf die gegnerische Seite geschnippt, bis irgendwann ein König vom Spielfeld fliegt. Landet ein Würfel zwischendurch auf einer leeren Seite, muss er erneut geworfen werden um zu ermitteln, ob er (mit sichtbarer Charakterseite) wieder zurück aufs Spielfeld darf, oder eliminiert wird.

Die verschiedenen Würfelarten im Einzelnen:

  • König: steht nur dumm rum und wartet darauf, vom Platz geworfen zu werden
  • Troll: herkömmlicher Würfel mit nur zwei bedruckten Seiten
  • Raubritter: herkömmlicher Würfel mit vier bedruckten Seiten
  • Drache/Löwe: darf ein zweites Mal geschnippt werden, wenn er nach dem ersten Versuch auf der eigenen Seite liegen bleibt.
  • Spion: darf sich in gegnerischem Bereich "verstecken" und später an beliebiger Stelle wieder ins Spiel gebracht werden (ohne sofort geschnippt werden zu dürfen)
  • Herz: darf gegen bereits besiegten Würfel ausgetauscht werden
  • Eiswürfel: wird außerhalb aufbewahrt, kann auf gegnerischen Würfel gesetzt werden (zum Blockieren)

Meinung

Die Würfel sehen zwar irgendwie billig aus, müssen aber wenigstens nicht mehr beklebt werden. Form und Untergrund bilden jedoch ein gutes Gespann, sodass zielgerichtetes Schnippen mit etwas Übung kein Problem sein sollte. Selbst bei aggressivem, gewalttätigem Spiel lassen sich die Einheiten steuern und landen nicht gleich im 2. Stock. Bei dieser Voraussetzung kann es aber passieren, dass Hau-Drauf-Verhalten viel effizienter sind, als der Versuch, die Fähigkeiten der Einheiten mit taktischen Tricks auszuspielen. In jedem Fall empfiehlt es sich aber, den König durch ein paar Wachen zu schützen. Eventuell auch direkt hinter ihm, schließlich gilt ja immer noch der Impulserhaltungssatz (Hinweis: Physik, 9. Klasse).

Fazit

Sind die drei Spielplanmatten erstmal ausgedünstet, alle Gläser und Flaschen in sichere Entfernung gebracht und alle Teilnehmer mit den besonderen Eigenschaften der Würfel-Charaktere vertraut, kann der Spaß bei dieser originellen Auseinandersetzung losgehen. Mehr steckt nicht dahinter, und mehr will Rumms auch gar nicht sein. Im Prinzip sagt der Titel auch schon alles...


2016-04-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
04.11.2015
Lustiges Herumgeschnippe

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3528 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum