Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17466

DIE HOLDE ISOLDE


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: Schmidt Spiele [->]
Autor: Nicolas Poncin
image
2-5

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Beim ruhmvollen Kampf um die Hand der holden Isolde werden Karten gedraftet und über zahlreiche Mehrheitenwertungen bei(m) Lanzenstechen, Turnierkampf, Studien, König, Gralssuche und Barmherzigkeit Punkte gesammelt.

Regeln

Sechs Runden lang erhalten die Spieler jeweils 5 Karten, die zunächst komplett gedraftet werden: eine auswählen, Rest weiterreichen, bis alle ausliegen. Anschließend werden sie (bis auf die letzten) abwechselnd ausgespielt, wodurch Einflussmarker auf den sieben ausliegenden Tableaus entsprechend voran getrieben werden. Nicht alle werden jede Runde ausgewertet, und manche werden zur Halbzeit sogar auf Null gesetzt.

Als Erstes dürfen die führenden Spieler bei der holden Isolde einen anderen Wertungsstein bis zu drei Felder bewegen. Im Lanzen- und Turnierkampf gibt es jede Runde ein paar Punkte, bei der Gralsuche nur am Ende, aber dafür besonders viele. Bei Studien (jede Runde) und Barmherzigkeit (am Ende) verlieren die hinten liegenden Spieler Punkte, beim König gibt es insgesamt zwei mal Punkte für Erreichen eines gewissen Fortschritts, unabhängig von der Reihenfolge.

Genauso umfangreich wie die Standardregeln ist die Anleitung für die mitgelieferten Varianten, für die es ein zusätzliches Spielbrett (Magie/Galanterie), ein paar Karten (Lancelot, Herausforderung, Studien: Geheimer Kodex) sowie weiteres Bonusmaterial (Kelch, Schriftrollen, Schilde) gibt. So mischt im Spiel zu zweit ein imaginärer dritter Spieler mit.

Meinung

Im Gegensatz zu 7 Wonders werden die ausgewählten Karten erst gesammelt und anschließend aktiviert. Dabei spielt die Reihenfolge eine wesentliche Rolle. Nicht nur, weil die letzte Karte nicht mehr berücksichtigt wird (was vorteilhaft sein kann, weil sie nicht gewünscht war, manchmal aber auch ärgerlich ist), sondern weil die Einflussmarker meist sehr dicht bei- oder sogar übereinander liegen. In letzteren Fällen hat dann das Nachsehen, wer nicht als letzter setzen durfte.

Da es beim Kampf zwei Tableaus gibt, verteilen sich die Spieler gerne (sinnvollerweise), um mit wenig Aufwand zu punkten. Bei den anderen Spielbrettern ist dies nicht möglich. Hier wird von Anfang an um jede Position gekämpft -mit anfangs ungewissem Ausgang. Zwar liegt es nahe, sich nicht gleich zu Beginn auf diejenigen Bretter zu stürzen, die erst am Ende Punkte bringen, sondern sich auf die Möglichkeiten zu konzentrieren, die jede Runde liefern. Doch die Karten haben ihren eigenen Kopf... und was macht man, wenn man vor die Wahl gestellt wird, nur 2 Schritte auf der Wunsch-Skala zu gehen, oder satte 4 an anderer Stelle? Derartige Entscheidungen treiben die Spieler jede Runde. Es kann also niemand behaupten, er hätte sein Schicksal nicht selbst in der Hand gehabt.

Und als wenn dies noch nicht genügen würde, liegt der holden Isolde auch noch ein ganzer Satz Varianten bei, aus denen man mehr als eine Erweiterung separat hätte produzieren und verkaufen können. Aber nein, Schmidt Spiele hat sich dagegen entschieden -und viele Spieler glücklich gemacht.

Fazit

Wie abwechslungsreich, kurzweilig und spannend ein Kartendrafting funktionieren kann, demonstriert Die holde Isolde, die ebenso etwas Planung und Übersicht erfordert, wie beispielsweise 7 Wonders. Auch dank der zahlreichen interessanten Varianten wird hier langfristig beste Unterhaltung für anspruchsvolle Familienspieler geboten.


2016-01-13, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
21.12.2015
ernsthafter als es das kindliche Cover vermuten mag. Hätte auch bei Hans im Glück erscheinen können...

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3309 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum