Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 15196

SUN TZU


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: Matagot [->]
Autor: Alan M. Newman
Grafik: Rolland Barthelemy

image
2-2

image
20

image
ab 9


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Vor über zweieinhalbtausend Jahren lehrte der chinesische General und große Stratege Sun Tzu die Kunst des Krieges. In einem Duell mit König Chu wird um den Einfluss in fünf Provinzen gerangelt. Dies geschieht durch den Einsatz von jeweils 20 Aktionskarten, die neben einer Kampfstärke teilweise auch Sondereigenschaften besitzen.

Regeln

In jeder Runde spielen beide Parteien jeweils eine Karte auf jede Provinz. Standardkarten werden danach wieder auf die Hand genommen, die starken und abwechslungsreichen Sonderkarten dagegen nicht. Während mit zehn Karten begonnen wird, darf jede Runde nur eine weitere Karte nachgezogen werden –sofern es noch welche gibt. Die Differenz der Kartenwerte sorgt dann für eine Zu- bzw. Abnahme der Militärpräsenz des die Provinz kontrollierenden Spielers.

Nach der 3., 6. Und 9. Runde findet eine Wertung statt. Für jede Provinz gibt es eine individuelle Punktezahl, die zwischen den drei Abrechnungen auch noch variiert. Auch hier wird wieder eine Gesamtdifferenz ermittelt und der Stärkemarker entsprechend entweder in Richtung Sun Tzu oder zu seinem Kontrahenten verschoben. Es gewinnt, wer dort nach der letzten Runde im Vorteil ist.

Meinung

Sun Tzu ist kein zufälliges Ablegen von Karten, denn diese haben sehr unterschiedliche Auswirkungen. Die meisten Sonderkarten besitzen beispielsweise keine absoluten Werte, sondern beziehen sich direkt auf ihr Gegenüber. „+2“ bedeutet also sinngemäß: „Egal was der Gegner spielt, ich habe 2 mehr. (Ätsch)“. Doch da meist* nur eine einzelne Karte nachgezogen wird, werden auch die schönsten Effekte nur selten benutzt. [* Es gibt auch eine Ausnahme.]

Apropos „schöne Effekte“: Es ist leider keineswegs so, dass die höchsten Werte auch immer die besten sind. Das Problem liegt im Nachschub begründet, denn die Anzahl verfügbarer Einheiten ist begrenzt. Wer sich also einen großen Überschuss in einer Provinz erarbeitet, hat diese dort vergeudet, während sie an anderer Stelle dringend benötigt wären. Und gibt es erst einen Personalüberschuss, ist die Region beliebtes Ziel für eine Pestkarte, die für eine Halbierung der Armeen sorgt. Autsch!

Abgesehen davon kommt es natürlich hauptsächlich darauf an, in den aktuell besonders lukrativen Provinzen zu punkten. Dabei kann auch die zu Beginn geheim wählbare Einmal-Strategie-Aktion nützlich sein.

Fazit

In der kleinen, edel glänzenden Box versteckt sich ein echter Strategie-Kracher für zwei. Sun Tzu vermag nicht nur thematisch zu überzeugen und ist zudem sehr einfach überall hin mitzunehmen. Einziger Kritikpunkt: Anstelle der leicht umkippbaren Plastik-Pöppel hätten wir uns flache Holzscheiben gewünscht.


2012-09-03, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
29.08.2012
preiswertes Kräftemessen für 2

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5283 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum