Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12617

ABWRACKPRäMIE - DAS SPIEL


cover
Jahrgang: 2009

Autor: Rüdiger Schenke
Grafik: Alexander Konrad

image
2-4

image
30-45

image
ab 8


Material: mittelmässig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: geringf5
Bewertung angespielt: 4.5 von 10
punkte

Score gesamt: 53.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wrack Deine alten Autos ab, wirf Deine Mitspieler raus und besorg Dir möglichst viele und wertvolle Neuwagen!

Regeln

Der Spielplan zeigt eine große Rundstrecke, die von den Fahrzeugen der Spieler nur in eine Richtung befahren werden kann, sowie eine kleine, beidseitig befahrbare Innenstrecke. Werden die auf dem Außenring befindlichen orangefarbenen Felder von einem Auto überquert, erhält der Besitzer ein Einkommen von 2.500,- Euro. Bleibt ein Wagen auf einem gelben Feld des Innenparcours stehen, bekommt er diese Summe sogar von jedem Mitspieler.

Zu Beginn eines Zuges entscheiden jedoch zunächst zwei Würfel über die Handlungsmöglichkeiten. Der Funktionswürfel kann den Wert des Zahlenwürfels multiplizieren, zum Aussetzen zwingen oder gar zusätzlich eine Straßensperre setzen lassen. Wenn nicht ausgesetzt werden muss, darf danach einer der vier eigenen Wagen entsprechend vorwärts bewegt werden. Landet dieser auf einem bereits besetzten Feld, so wird das dortige Fahrzeug abgewrackt und aus dem Spiel entfernt. Der Besitzer erhält dafür lediglich die übliche Abwrackprämie in Höhe von zweieinhalbtausend Euro im Falle eines Altautos, bzw. den halben Neupreis wenn es sich dabei um ein Neufahrzeug gehandelt hat.

Um einen Neuwagen zu kaufen, muss mit einem Altwagen über den inneren Ring zum in der Mitte befindlichen Autohaus gefahren und der entsprechende Kaufpreis bezahlt werden. Insgesamt stehen nur sechs Neufahrzeuge in drei Preisklassen zur Verfügung. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. 

Mit den Neuwagen muss nun über eine noch zu kaufende Privatstraße zurück nach Hause gefahren werden. Das Spiel endet, sobald ein Spieler kein Fahrzeug mehr im Spiel hat, weil alle seine Altwagen abgewrackt wurden und seine Neuwagen zu Hause angekommen sind. Neben dem Bargeld zählen die aktuellen Werte aller Fahrzeuge bei der Ermittlung des reichsten Spielers –dem Gewinner. Alle zu Hause angekommenen Autos haben übrigens den dreifachen Neupreiswert.

Meinung

Als „Mischung von Mensch Ärgere Dich Nicht und Monopoly“ bezeichnet, offenbart das Spiel zur Abwrackprämie doch deutlich größere Ähnlichkeiten mit dem Ärger-Spiel. Es wird im Kreis gefahren, Mitspieler werden rausgeworfen, und am Ende müssen alle wieder nach Hause. Doch es gibt auch erhebliche Unterschiede. Der größte ist vielleicht die Tatsache, dass herausgeworfene Mitspieler nicht wieder von vorne starten dürfen, sondern unwiederbringlich ihre Pöppel Altautos verloren haben. Das hat zwei interessante Konsequenzen: Erstens verläuft das Spiel zur Abwrackprämie deutlich schneller als eine Partie Mensch Ärgere Dich Nicht und zweitens kann es auch unerwartet und abrupt enden. Dann nämlich, wenn ein Mitspieler plötzlich über gar keine Fahrzeuge mehr verfügt, weil sie ihm alle zwangsabgewrackt wurden.

Wer nun aber nur darauf schielt seine Mitspieler rauszuwerfen, könnte am Ende leer ausgehen. Die größte Wertsteigerung erfolgt nämlich durch den Kauf und (vor allem!) den sicheren Heimtransport eines teuren Neuwagens. Für 30.000,- erstanden (abzüglich der Abwrackprämie für den Altwagen), lohnt er sich deutlich mehr als ein Kleinwagen für 10.000,-. Letzterer bringt sogar weniger, als „einfach mal“ 3x6 zu würfeln und auf diese Weise ganz nebenbei 7.500,- Einkommen zu erhalten.

Neben den inflationären (aber hier üblichen) Managergehältern sind wohl auch die fremd wirkenden Privatstraßen und Wertsteigerungen dem Spielfluss zu schulden. Dass die metallenen Neuwagen schlecht unterscheidbar sind stört übrigens nicht weiter, da diese ohnehin auf dem schnellsten Weg nach Hause gebracht werden. (Dass Privatstraßen nur vom jeweiligen Spieler benutzt werden dürfen, haben wir in unseren Partien vorausgesetzt. In der Anleitung steht dazu jedoch nichts.)

Am Material ist ebenfalls nichts auszusetzen. Der einer Stoffserviette ähnelnde Plan liegt sicher verstaut in einer handlichen Plastikrolle, Würfel und Autos sind in Ordnung. Was uns im Spiel zu zweit nicht gefallen hat war vielmehr die Tatsache, dass sich die sechs Neuwagen ziemlich gut verteilen lassen. Deshalb empfehlen wir, nur fünf Fahrzeuge zu verwenden. (Eine Regelung, die übrigens auch bei anderen Spielerzahlen interessant wäre. Statt zu Beginn einen Wagen weniger in die Mitte zu setzen, könnte als Alternative auch einfach der letzte, noch nicht verkaufte Wagen automatisch aus dem Autohaus entfernt werden, wenn der vorletzte verkauft wird.)

Wer selbst in den „Genuss“ der Abwrackprämie gekommen ist, könnte dieses Spiel auch noch in einem ganz anderen Licht sehen. In einem Begleitzettel wird nämlich erläutert, wie es entstanden ist – als Versuch, Arbeitsplätze in einer durch die staatliche Prämie verursachten Krisensituation in einem Zuliefererbetrieb zu erhalten. Dieser Hilfeschrei der Industrie wird sicherlich niemanden Verantwortlichen wachrütteln, aber hoffentlich wenigstens Erfolg zeigen und der Schenke CS GmbH betriebsbedingte Kündigungen in größerem Umfang ersparen.

Fazit

Gehe nicht über „Los“, ziehe keine 4.000,- DM ein! Gehe stattdessen über die orangefarbenen Felder und nimm Dir 2.500,- Euro! Oder ärgere Deine Mitspieler mit den gelben Feldern. Am besten sicherst Du Dir aber erstmal einen teuren Neuwagen und siehst zu, dass Du damit wieder nach Hause kommst!

Wer gerne mal eine Partie Mensch Ärgere Dich Nicht spielt, sollte sich Abwrackprämie – Das Spiel einmal anschauen. Es lässt sich zwar nicht mit mehr als vier Spielern spielen, ist dafür aber etwas abwechslungsreicher und vor allem auch schneller.


2009-09-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
3cp
15.09.2009
Wer M?DN mag...
3.5niggi
15.09.2009
7ephraim
15.11.2010

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7977 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum