Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12582

DIXIT


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: Libellud [->]
Autor: Jean-Louis Roubira
Grafik: Marie Cardouat

image
3-6

image
30

image
ab 8


Material: einfach
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: hoch
Einfluss: durchschnittlichf5
Bewertung angespielt: 8.2 von 10
punkte

Score gesamt: 77.1% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Surreale Illustrationen laden zum träumen ein. Nicht so bei Dixit, bei dem stattdessen Inspiration gefragt ist, wenn mit dem Bild irgendetwas assoziiert werden muss. Dabei darf es den Mitspielern weder zu einfach noch zu schwer gemacht werden, was häufig ziemlich knifflig ist.

Regeln

Mit jeweils sechs Karten ausgestattet starten die Spieler in die Partie. Reihum übernimmt einer die Rolle des Erzählers, sucht sich eine seiner Karten aus und gibt den anderen Spielern dazu einen Hinweis. Dieser Hinweis kann aus nur einem einzigen Wort, einem ganzen Satz, Zitat oder Titel bestehen. Auch gesungene, gesummte und pantomimisch dargestellte Tipps sind erlaubt. 

Die Mitspieler wählen nun ihrerseits eine Karte aus, die ihrer Meinung nach gut zu dem Hinweis passt. Diese Karten werden nun zusammen mit der Erzähler-Karte gemischt und offen ausgelegt. Jeder darf geheim tippen, welche dieser Karten vom Erzähler stammt. Liegen alle Spieler richtig, oder liegen alle falsch, erhält jeder außer dem Erzähler 2 Punkte. Andernfalls gibt es deren 3, sowohl für den Erzähler selbst, als auch für jeden richtigen Tipp. Wem es gelang, einen Mitspieler auf die falsche Fährte zu locken, darf je falschem Tipp zudem einen Bonuspunkt einstreichen. 

Nachdem die Handkarten wieder auf sechs ergänzt wurden ist der nächste Spieler an der Reihe. Das Spiel endet, sobald die letzte Karte vom Stapel nachgezogen wurde.

Meinung

Die verträumte Gestaltung Dixits stellt zunächst eine gewisse Hürde dar, die nur mit gutem Zureden und einem Kommentar wie „da habe ich schon eine gute Rezension drüber gelesen“ überwinden. Es ist nicht nur der Karton selbst, der wenig zum Spielen auffordert, auch darin setzt sich die künstlerische Note fort. Sämtliche Karten wirken ebenso naiv bis simpel wie das Cover, das I-Tüpfelchen der Geschmacksverirrung stellt jedoch die Siegpunktleiste dar: Bunte Blumen und Holzkarnickel-Pöppel auf einer grünen Wiese. Brrr! Und das soll ein interessantes Spiel sein?

Mit diesem Vorurteil ausgestattet verlaufen die ersten Durchgänge noch etwas verhalten. Doch schnell ist der Mechanismus begriffen und die Wertung verinnerlicht. Nachdem der Erzähler ein paar Mal leer ausgegangen ist, beginnen die Spieler etwas verzwicktere Hinweise zu geben. Manchmal passen bestimmte Geräusche sogar besser als einfache Worte, und wer sich die Mühe macht Reime zu schmieden oder Zitate in den Raum zu werfen, sorgt zumindest für erhöhte Aufmerksamkeit.

Zwar kommt es häufig genug vor, dass zur Verfügung stehende Karten einfach nicht zum Hinweis passen, dennoch sorgt allein das Tippen für Spannung und Kurzweil. Natürlich auch für jede Menge eigene Assoziationen, die wiederum Anregungen für die nächste eigene Karte liefern. 

Genauso schnell wie der Einstieg verlief, ist Dixit dann leider auch wieder vorbei. Es ist schön, dass es noch immer neue, frische Ideen gibt, die auch jenseits der Einflussmarker-Setzorgien selbst erfahrene Vielspieler begeistern können.

Fazit

Wer Nobody is Perfect kennt, weiß genau was er von Dixit zu erwarten hat. Denn im Grunde genommen ist das Spielprinzip das gleiche, nur dass hier eben mit Bildern gespielt wird. Auch wenn die Darstellungen nicht jedermanns Sache sind, so kann Dixit zumindest an anderer Stelle punkten: beim Spielspaß. Von solchen Spielen wünschen wir uns mehr!


2009-09-03, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
7.5niggi
23.08.2009
?hnlich wie "Nobody Is Perfect" nur mit Bildern!
8cp
24.08.2009
Die Bilder sind nicht mein Geschmack. Trotzdem klasse!
9bkalies
10.09.2009
Ein sehr sch?nes Assoziationsspiel - nicht f?r Jedermann geeignet
8.5rolf.gerhard
18.11.2009
10Kelly86
29.11.2009
10Dnalor
07.02.2010
super sch?n - regt die Fantasie an
8Lascar
24.10.2010
9alguenter.mkraemer
14.11.2010
Einfach mal ein ganz anderer Mechanismus und au?erdem das erste Spiel, bei dem das Spiele mehr Spa? macht als das Gewinnen!
9sebastian.wenzel
07.02.2011
Dixit ist perfekt f?rr alle, die ein kommunikatives Spiel suchen, das die Phantasie anregt. Es eignet sich jedoch nicht zwangsl?ufig f?r Familien. Kinder kommen nicht immer auf die Assoziationen der ?lteren Mitspieler, da diese ?ber einen reichhaltigeren Erfahrungsschatz verf?gen.
8xaverius
03.03.2013
für fabulierfreudige, fantasievolle SpielerInnen
9.5KleinerEsel
03.02.2012
Ein gro?artiges Spiel und ich liebe die Bilder von Marie Cardouat!
8mueslipapa
16.02.2012
Wundersch?ne Aufmachung.
9.5CrazyButCute
06.05.2012
Sehr geil und schön gemacht
5JoergBoerg
28.02.2013
8.5insaneplatypus
28.07.2013
2.5-NeXuS-
16.10.2013
Nennt mich phantasielos, aber im Vergleich zu Nobody is perfect taugt dieses Spiel nicht.,
8.5Munchkine
03.10.2014
Wunderschön illustriertes Spiel. Nicht immer haut es mit den Assoziationen gut hin, aber es ist eine Herausforderung, die Balance zwischen zu verrätselt und zu offensichtlich zu finden.
8.5tommek
12.12.2017
10fridge
02.04.2018
7.5caprivi
25.11.2018

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 11446 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum