Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17984

ZOOLORETTO DUELL


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: abacusspiele [->]
Autor: Michael Schacht
Grafik: Fiore GmbH

image
2-2

image
20

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Na endlich: Nach 10 Jahren Zooloretto gibt es nun auch eine "echte" Variante für 2 Spieler. Bei dieser gibt es keine überquellenden Gehege mehr, dafür aber eine direkte Konkurrenz um jede Tierart.

Regeln

In typischer Zooloretto-Manier werden abwechselnd neue Plättchen (Tiere und Stände) aufgedeckt und den Transportwägen zugeteilt. Alternativ darf mittels "Geldaktion" auch ein Tier der Konkurrenz abgeworben oder alle gesammelten Minuspunkte abgelegt werden. Wer stattdessen aussteigt, legt die Plättchen an die passenden Stellen seiner Seite der langen Zoo-Leiste an, die die beiden Spieler trennt. Für jede Tierart (Gorilla, Bison, Antilope, Bär, Tiger, Hyäne) und die Verkaufsstände ist somit sofort ersichtlich, wer wie viele Plättchen bereits gesammelt hat, da sich die jeweiligen Gruppen direkt gegenüber liegen.

Manche Tiere sind als aggressiv, paarungsbereit oder spendenfördernd markiert. Wird ein zweites gleiches Exemplar in eine Gruppe gesteckt, wird der jeweilige Effekt ausgelöst (-1 Siegpunkt, +Baby, +Tier aus Ablagestapel). Ein drittes gleiches muss leider abgeworfen werden und kostet einen weiteren Punkt. (Für die umsatzstarken Stände gilt ähnliches.)

Jedes Mal, wenn das artentypische Individuenlimit einer Spezies (Gorilla: 3 Plättchen gesamt, Bison: 4, ...) erreicht wird, erhält derjenige einen Wertungsmarker (und somit Punkte und/oder Geld), der mehr Tiere als sein Gegner hat. (analog für die Stände) Sobald Tier- oder Wertungsstapel nahezu aufgebraucht sind, erfolgt noch eine Schlusswertung, bei jede Mehrheit sowie Restgeld noch ein paar Extrapunkte bringt.

Meinung

Damit Zooloretto zu zweit nicht nur spielbar ist (Dies war ja bei dem "Spiel des Jahres" von 2007 bereits der Fall!), sondern auch spannend, musste einiges geändert werden. Geblieben ist eigentlich nur noch der Coloretto-Verteilungsmechanismus -und natürlich die Tiere. Diese Änderungen haben dem Spiel jedoch sehr gut getan, denn jetzt muss um jede einzelne Tierart gekämpft werden. Die Zwischenwertungen sind nämlich viel mächtiger und entscheidender, als der fast schon kümmerliche Rest am Ende, der bestenfalls bei knappen Partien noch eine Wende einbringen kann. Um zwischendurch eine Mehrheit zu bekommen, sollte keinesfalls vor Geldaktionen zurückgeschreckt werden, da sich die wenigen Münzen praktisch sofort rentieren. Allerdings muss man sich erst einmal eine zweite Münze verdienen, um überhaupt eine solche Aktion durchführen zu können. Hierfür eignen sich die Verkaufsstände, womit sich der Kreis schließt.

Das zweite wichtige Detail sind die Symbole: Aggressive Tiere sollte man möglichst meiden, spendenfördernde am besten immer einsammeln. Paarungsbereite lohnen sich zwar als Paar, sind aber nur bei den drei häufigsten Arten vorhanden. Und tendenziell ist es leichter, bei den selteneren Arten zu punkten. Wie es letztlich läuft, hängt aber immer vom Verhalten des Gegenüber und natürlich der Verteilung auf die Lieferwägen ab.

Sehr spannend ist auch zu beobachten, dass Zooloretto offenbar nichts von seiner Faszination eingebüßt hat. Bereits das Cover ist ein Hingucker, der dafür sorgt, dass das Spiel in die Hand genommen wird. Und kaum einer belässt es bei nur einer einzigen Partie.

Fazit

Zooloretto Duell ist mehr als nur ein weiterer Ableger in einer schier endlosen Reihe von Erweiterungen und Promos, denn noch nie hat das Tiersammeln zu zweit so viel Spaß gemacht. Wer das farbenfrohe Zoospiel mag und ab und zu keinen dritten Mitspieler findet, kommt um das Duell nicht herum.


2017-11-14, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
08.11.2017
gefällt mir ehrlich gesagt fast noch besser, als das normale Zooloretto...

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 710 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum