Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14132

ZICKE ZACKE


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Zoch [->]
Autor: Marek Zoschl
Grafik: Doris Matthäus

image
2-5

image
15

image
ab 4


Material: hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 5.0 von 10
punkte

Score gesamt: 54.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die feigen scheuen Tiere auf dem Bauernhof verstecken sich gerne hinter jedem Zaun, der sich ihnen bietet. Um die gesuchten Viecher Tiere wiederzufinden, müssen die Spieler genau hingucken und schnell reagieren.

Regeln

Die 15 Versteckkarten der Tiere werden offen und gleichmäßig unter den Spielern verteilt, die verbleibenden an der neutralen „Scheune“ ausgelegt. 32 Suchkarten (=zwei pro Tier sowie zwei Sch**haufen) werden nacheinander aufgedeckt. Jedes Mal müssen die Spieler nun gleichzeitig nach der entsprechenden Versteckkarte des Tieres suchen. Wer es entdeckt hat, schlägt mit der Hand auf die Abklatschkarte des Versteckbesitzers und darf dann diese Karte nehmen und zu seinen eigenen legen. Wer sich jedoch irrt, muss eine beliebige Karte an die Scheune abgeben. Bei einem Häufchen muss einfach nochmal das gleiche Tier wie unmittelbar zuvor gesucht werden. Es gewinnt, wer am Ende die meisten Karten vor sich liegen hat. Fortgeschrittene Spieler können zudem die Abklatschkarten der Spieler untereinander vertauschen.

Meinung

Der einfache Suchmechanismus wird durch die überall gleichermaßen braunen Zäune deutlich erschwert. Als hilfreich erweisen sich ein wenig die Farbkodierungen, denn sämtliche Tierkarten haben eine klare Hintergrundfarbe. Allerdings keine ein-eindeutige, denn beispielsweise sind Huhn, Raupe und Dachs gleichermaßen vor einem roten Hintergrund zu finden. Und selbst wenn das richtige Tier gefunden ist, muss immer noch auf die richtige Karte geschlagen werden –was gar nicht so simpel ist. Insbesondere dann, wenn mit der Fortgeschrittenenvariante gespielt wird.

Die niedlichen Zeichnungen von Doris Matthäus kommen natürlich nur auf den Suchkarten richtig zur Geltung, sorgen aber für das richtige Ambiente um Kinder für dieses kleine Hektikspiel begeistern zu können.

Fazit

Wer noch kein Hektik-Suchspiel für seine Kinder besitzt, kann sich gefahrlos auf die Suche nach den versteckten Tieren begeben.


2011-06-05, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5cp
30.04.2011
munteres Suchspiel

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6094 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum