Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17865

SCHNAPP DIE NUSS


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Schmidt Spiele [->]
Autor: Stefan Kloß, Anna Oppolzer
image
2-4

image
15

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In den Baumwipfeln geht es rund. Statt artig ins Bett zu gehen, hüpfen die jungen Eichhörnchen durch die Gegend und sammeln Nüsse ein. Natürlich nur so lange, bis ihre Mama sie alle eingeholt hat.

Regeln

Den Spielplan ziert eine lange Laufstrecke, vom Kogel ausgehend quer durch den ganzen Wald. Die Felder sind farbig markiert und werden ab und zu durch "Mama"-Sprungmarkierungen unterbrochen. Ein Farbwürfel bestimmt, auf welches Feld mit einem der drei eigenen Figuren gezogen werden darf: und zwar immer auf das nächste freie Feld dieser Farbe. Auf manchen Feldern liegt zudem eine Nuss, die sofort eingesammelt werden kann. (Und mit der Würfelseite "Nuss" kann direkt auf das nächste Nuss-Feld gehüpft werden...)
 
Während die Junghörnchen also vorwärts marschieren, kommt von hinten die Mama angerast. Überholte Jungtiere kommen aus dem Spiel (zurück ins Nest). Je weiter es eine Figur zuvor geschafft hat, desto mehr Nüsse erhält es beim Ausscheiden zur Belohnung. Und sobald Mama ihren letzten Sprößling eingeholt hat, dürfen alle Spieler ihre gesammelten Nüsse zählen.

Meinung

Schnapp die Nuss suggeriert mit seinem biederen Covermotiv, dass es sich hierbei um ein Spiel für die Kleinsten handelt -also beispielsweise 4-5jährige. Doch dem ist nicht so, denn mit jedem Würfelwurf müssen Entscheidungen getroffen werden. Entscheidungen, mit welcher Figur und somit wie weit gezogen wird. In Summe fallen die Unterschiede zwar nicht groß aus (Glück beim Würfeln ist natürlich ein wichtiger Faktor!), aber es gibt sie eben doch. Allgemein gesagt ist es vorteilhaft, stets mit dem Hörnchen zu ziehen, das den weitesten Sprung machen kann -beziehungsweise eines, das auf einem Nussfeld landet. Vier- und Fünfjährige  tendieren oft dazu, einfach mit dem vordersten Hörnchen zu laufen, als wäre es ein Wettrennen -und verlieren damit in Summe viele Bewegungspunkte. Ältere Spieler können da schon besser abwägen, und haben trotzdem noch Spaß an einer Partie.
 
Auch materialseitig bleibt nichts auszusetzen. Die Brückenmarker sind zwar technisch betrachtet überflüssig, helfen den Kindern aber dabei, den Fortschritt der Partie und der Eichhorn-Mama abzuschätzen.

Fazit

Schnapp die Nuss gefällt nicht nur Fünfjährigen, sondern auch älteren Geschwistern, die ebenso gerne mitspielen, wie ihre Eltern. Wer ein schönes Kinderspiel sucht, das über Jahre hinweg gefällig bleibt, ohne dabei anspruchsvoll zu werden, liegt hier genau richtig.


2017-05-11, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
08.05.2017
hoher Glücksfaktor, aber trotzdem unterhaltsam

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 339 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum