Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16448

MIMIS KULLERSPAß


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: HABA [->]
Autor: Markus Nikisch
image
1-2

image
5

image
ab 1


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Mimi kullert eine Kugel - auf andere Holzsteine mit bunten Motiven oder durch ein Tor. Das Material kann mit anderen Sets von HABAs Meine erste Kugelbahn kombiniert werden.

Regeln

Die rote Holzkugel besitzt in etwa die Größe eines Eis, also irgendwo zwischen Golf- und Tennisball. Über eine Holzrampe gewinnt sie an Fahrt, um dann (je nach Spielvariante) Holzsteine umzukippen oder zwischen zwei dicke Säulen zu gelangen.

Meinung

So schön das rollen auch sein mag, die Kugel ist noch viel besser. Deshalb sollten Eltern aufpassen, dass diese nicht verloren geht. Sie ist zwar zu klein um aufgesaugt zu werden, doch wenn sie hinter einen Schrank rollt, wird sie eventuell schwer wieder aufzufinden sein.

Als Holzspielzeug für die Jüngsten ist der Kullerspaß auf jeden Fall prima, doch mit zunehmendem Alter erwacht auch der Roll-Trieb. Und dann ist es tatsächlich eine Überlegung wert, die Rampe mit weiteren Kugelbahn-Elementen zu kombinieren, um die Strecke zu verlängern.

Fazit

Das schöne Material gefällt bereits Kindern im Alter von 1 1/2, die vor allem von der Kugel begeistert sind. Mit dem Kullerspaß machen Eltern sicherlich nichts verkehrt.


2013-12-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic


Bewertungen
7cp
13.12.2013
tolles Material zum spielen für die ganz Kleinen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3405 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum