Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14800

MASTER OF COMMERCE


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Grouper Games [->]
Autor: Britton Roney
image
3-11

image
30-45

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 4.0 von 10
punkte

Score gesamt: 52.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Welt ist bekanntlich hart und dreht sich meistens um das liebe Geld. Wer wird das erfolgreichste Kapitalistenschwein der erfolgreichste Kapitalist unter den Vermietern und den Händlern?

Regeln

Nachdem der Spielplan und die Indextafeln bereitgelegt wurden, werden die Immobilienkarten und die sieben Karten mit doppelten Einnahmen gemischt und ein Nachziehstapel gebildet. Die Würfel, die Stoppuhr und die Pfändungsmarken werden bereit gelegt, und die Spieler müssen sich jetzt entscheiden, ob sie Händler oder Vermieter sein wollen. Nachdem das geklärt ist, bekommt jeder Spieler 120.000 Dollar als Startgeld. Die Vermieter erhalten des Weiteren noch jeweils drei Immobilienkarten.

In der Verhandlungsphase unterbreiten die Händler den Vermietern innerhalb einer vorgegebenen Zeit Angebote für deren Immobilien. Dabei darf jeder mit jedem handeln. Anschließend folgt die nächste Phase, in der die Händler über die Würfel und die Indextafeln Geld von der Bank erhalten. Es folgen die Mieteinnahmen, die die Vermieter von den Händlern bekommen. Ein Händler darf einmal im Spiel die Zahlung verweigern, doch kann er die Miete ein zweites Mal nicht berappen, ist er insolvent und scheidet aus. In der vierten Phase müssen die Vermieter eine Steuer an die Bank verrichten und schließlich folgt die Vermieterauktion. Ein beliebiger Händler zieht eine Immobilienkarte vom Nachziehstapel und versteigert diese unter den Vermietern. Danach beginnt eine neue Runde nach dem gleichen Schema.

Das Spiel endet nach der fünften Runde. Nun gibt es zwei Gewinner. Der reichste Vermieter wird Gewinner dieser Gruppe und der reichste Händler wird Gewinner der Händlergruppe.

Meinung

Masters Of Commerce ist gewöhnungsbedürftig – und das in vielerlei Hinsicht. Die meisten Spiele sind bekanntlich auf zwei bis maximal fünf Spieler ausgerichtet … Masters Of Commerce hingegen macht erst ab sechs Spielern Spaß (besser sind sogar acht bis elf Spieler). Wer also keine größere Spielergruppe zusammenbekommt, braucht gar nicht weiter zu lesen, denn bei weniger als sechs Mitwirkenden entwickelt das Spiel fast keinen Reiz. Denn speziell die Verhandlungsphase ist das Kernelement, und wenn nur ein paar Leutchen mitmachen, gibt es zu wenig Konkurrenz und damit auch kaum Spielspaß.

Weiterhin gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, dass es zwei Gewinner in zwei Gruppen gibt. Die Rolle der Händler ist hierbei übrigens wesentlich spekulativer als die Rolle der Vermieter, da die Händlereinnahmen vom Würfelglück abhängen. Und dabei kommt es auch noch darauf an, welche Immobilien gekauft wurden. Gebäude in roter Farbe sind hochspekulativ, während blaue Immobilien konservativer sind. Demzufolge gibt es beim roten Würfel sehr viele negative Zahlen, die den roten Index, der für die Einnahmen maßgebend ist, schnell nach unten drücken.

Auch die Hektik beim Verhandeln ist nicht jedermanns Sache. Schließlich wird hier „wild“ und laut miteinander kommuniziert, was für extremen Trubel sorgt. Wer es lieber ruhig und konzentriert mag, dürfte mit diesem Tohuwabohu wenig anfangen können.

Nach dem bisher Geschriebenen sollte klar sein, dass dlle anderen hingegen sollten eher einen großen Bogen um das Spiel machen.

Fazit

Masters Of Commerce polarisiert, denn der Spießspaß hängt stark vom Spielertyp ab. Wer es turbulent und laut mag und Freude am Verhandeln hat, wird Masters Of Commerce lieben, während alle anderen damit vermutlich gar nichts anfangen können werden.


2012-10-10, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
4cp
09.10.2012
hat seine Momente, ist mir aber für ein Wirtshcaftsspiel zu hektisch

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4924 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum