Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13303

MAGEBATTLE: NEKROMANT - MAGIER DER UNTOTEN


cover
Dies ist eine Erweiterung zu: MageBattle
Jahrgang: 2009

Verlag: 4globalPlayers [->]
Heidelberger Spieleverlag [->]
image
2-2

image
30

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Dies ist eine Erweiterung zum Basisspiel MageBattle. Sie beinhaltet 55 zusätzliche Karten, einschließlich der neuen Verwandlung „Nekromant“.

Regeln

Mit den Erweiterungskartensätzen können sich die Spieler eigene Decks zusammenstellen. Diese bestehen stets aus 80 Karten, wobei es für besonders starke Effekte spezielle Limitierungen gibt. Grundsätzlich müssen in einem gemischten Deck immer zwei Verwandlungen enthalten sein: ein untoter Zustand (Vampir, Nekromant) und ein böser (Werwolf, Dämon).

Neu in den Ergänzungsdecks sind Verteidigungssprüche, die reaktiv gegen Angriffe des Gegners gespielt werden können. Außerdem dürfen nur so viele Gegenstände benutzt werden, wie sich Karten auf der Hand befinden. Am Ende einer Runde ein ausliegender zerstört werden. Optional ist dagegen die Zusatzregel „Tasche“, mit der bis zu drei Karten offen abgelegt und anstelle von Handkarten zum Ausspielen benutzt werden können. Sie kostet 10 Karten, wird anstelle eines normalen Zuges eingesetzt und kann von einem Taschendieb vernichtet werden. Das Set „Nekromant“ ist klassifiziert als „schwer“.

Meinung

Sehr nützlich ist die Hilfskarte zur Angriffs-/Verteidigungsmodifikation, wenn mehrere Effekte gleichzeitig gelten. Sie vermeidet Additionsfehler bei der Schadensberechnung –allerdings nicht bei der Anpassung der Lebenspunkteskala, die vielleicht doch besser auf einem Stück Papier notiert wird.

Interessant ist, dass Verteidigungskarten nicht immer nur einfach den Schutzwert (z.B. Schutzschild) erhöhen bzw. Schaden reduzieren, sondern manchmal noch eine Entscheidungsfreiheit lassen. So muss sich der Angreifer bei der „Zeit der Abrechnung“ entscheiden, ob er auf seinen Zauberspruch gänzlich verzichtet, oder dafür eine Zahlung in Höhe von 10 Karten in Kauf nimmt.

Attraktiv wird der Nekromant vor allem dadurch, dass er bei einer Verwandlung die Spruchkosten des Gegners um +1 erhöht. Als Mensch dagegen wird lieber auf den Besuch des Blutdoktors gewartet, der dem Spieler satte 30 Lebenspunkte schenkt –was allerdings auch permanent die Kartenhand um 3 reduziert. Gegen Kampfende sollte das aber egal sein.

Fazit

Die erste Erweiterung bringt ein paar attraktive neue Karten ins Spiel, mit der ein Deck deutlich aufgewertet werden kann. Wer MageBattle öfter spielt, kommt daran somit nicht vorbei.


2010-09-14, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6cp
11.09.2010

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4726 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum