Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17996

LOVECRAFT LETTER


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Pegasus [->]
Autor: Seiji Kanai
Grafik: Vincent Dutrait, Kouji Ogata

image
2-6

image
5-15

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der sprachliche Schritt von "Love Letter" zu "Lovecraft Letter" ist so klein, dass er irgendwie naheliegend war. Thematisch macht das kleine Kartenspiel jedoch einen Riesensatz, weg von der klassischen Romanze und hin zum grauenerregenden Supermonster-Horror des Cthulhu-Mythos. Deshalb gibt es auch 9 zusätzliche Karten mit ganz besonderen Wahnsinnsfunktionen...

Regeln

Neben den normalen 16 Karten, die hier natürlich wieder thematisch passend umbenannt wurden, gibt es für jede Zahl eine zusätzliche Sonderkarte mit Wahnsinnssymbol und einer altenativen Funktion. Sobald man bereits mindestens eine dieser Wahnsinnskarten auf seinem Ablagestapel hat, darf man beim Ausspielen die alternative Funktion anwenden. Dabei riskiert man allerdings, den Verstand zu verlieren, denn für jedes Symbol auf dem Ablagestapel muss vor dem eigenen Zug eine separate Karte vom Stapel aufgedeckt werden. Handelt es sich dabei ebenfalls um eine solche Wahnsinnskarte, scheidet man sofort aus. Die neun Neuen im Überblick:

1 (Investigatoren): Tiefe Wesen = Auch bei 1 ausscheiden
2 (Katzen von Ulthar): Weltraum-Met
3 (Große Rasse von Yith): Hund von Tindalos = beliebiger, nicht wahnsinniger Mitspieler scheidet aus
4 (Älteres Zeichen): Liber Ivonis (=Buch von Eibon) = ausscheiden bis Rundenende nicht möglich
5 (Dr. Henry Armitage): Mi-Go = Gehirnzylinder der Mi-Go auf die Hand nehmen (Wert: 0, beim ablegen scheidet man aus)
6 (Randolph Carter): Nyarlahotep = Karten der Mitspieler neu verteilen
7 (Der silberne Schlüssel): Der leuchtende Trapezoeder = wenn zusammen mit einer 5+ auf der Hand, sofort Runde gewonnen
8 (Necronomicon): Cthulhu = wenn beim ausspielen bereits 2+ Wahnsinnskarten im Ablagestapel, sofort Spiel gewonnen

Der Gewinner einer Runde erhält ein Geisteszustandplättchen: "normal", wenn er keineKUR Wahnsinnskarte ausgespielt hatte, ansonsten "wahnsinnig". Es gewinnt, wer als Erster 2 normale oder 3 wahnsinnige Plättchen gesammelt hat.

Meinung

Es sind zwar mehr Karten im Spiel, jedoch dauert eine Partie nicht länger als beim normalen Love Letter, bedingt durch die häufigen Wahnsinnskontrollen am Zugbeginn. Trotzdem gibt es zu jedem Wert eben eine Karte mehr, was die Abschätzung von Wahrscheinlichkeiten und die Einschätzung der Mitspieler etwas erschwert, zumal es auch noch mehr mitzuzählen gibt. Wirklich unbefriedigend sind jedoch nur seltene Erlebnisse mit schnellen Rundenenden durch den leuchtenden Trapezoeder, oder noch schlimmer: mit einem überraschenden Spielende, wenn jemand erfolgreich Cthulhu genutzt hat. (Dies setzt allerdings voraus, dass der betroffene Spieler mindestens zwei Runden lang bereits Wahnsinnskarten gespielt und bei der Kontrolle mindestens drei mal Glück gehabt hat. Und dass die Mitspieler nicht aufgepasst haben.)

Da die Wahnsinnsfunktionen aber recht mächtig sind, ist die Verlockung groß, sie einzusetzen. Dies passt thematisch hervorragend, um nicht zu sagen: wie für dieses Spiel gemacht. Dass auch an den Illustrationen nicht gespart wurde, sorgt für ein atmosphärisch dichtes Erlebnis. Zwar kommt es häufig genug vor, dass man eine Wahnsinnskarte spielen muss (sei es, dass man nur zwei davon zur Auswahl hat, oder aber die andere Karte das sichere Ausscheiden bedeuten würde), aber selbst dies passt prima zum Mythos.

Fazit

Es ist aber auch ein Wahnsinn: Diese Variante von Love Letter ist anstrengender, chaotischer, thematisch stimmiger und mit höherem Risiko verbunden. Nicht jeder würde sie bevorzugen, gewiss nicht. Doch H.P. Lovecraft würde Lovecraft Letter spielen. Ziemlich sicher.


2017-12-14, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
05.12.2017
nicht so locker wie Love Letter, aber immer noch sehr schön. Man hat auch nicht das Gefühl, 2x dasselbe Spiel vor sich zu haben.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1911 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum