Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12399

LAVA DRAGON


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: LEGO Spiele [->]
Autor: Reiner Knizia
image
2-4

image
15-20

image
ab 7


Material: sehr hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: geringf5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wer erreicht zuerst den Gipfel des Vulkans und besiegt den Drachen?

Regeln

Der pyramidenförmige Vulkan besteht aus Feldern, auf denen die Spielerfiguren laufen können. An mehreren Stellen blockieren Lavasteine den Weg.

Ist ein Spieler am Zug, wirft er den Lego-Würfel. Sind noch nicht alle vier Positionen auf der Würfelseite belegt, darf er ein eigenes Bewegungsplättchen dazu setzen. Danach werden alle Figuren entsprechend der gewürfelten Plättchen wahlweise zur Seite oder um eine Stufe vertikal bewegt. Bei einem orangefarbenen Vulkanplättchen darf zusätzlich ein Lavastein vor der Bewegung versetzt werden.

Wer es gerne etwas fieser mag, spielt mit der Vulkanausbruchsvariante: Anstelle einen Lavastein zu versetzen darf dann alternativ der „Vulkanstock“ benutzt werden. Einige verbaute Steine des porösen Vulkangesteins weisen nämlich Löcher auf, durch die mit dieser lanzenartigen Waffe die Figur eines Mitspielers herunter gestoßen werden kann. Ebenfalls optional ist die Verwendung eines Kletterseils, das eine vertikale Bewegung auch über mehr als eine Ebene möglich macht.

Es gewinnt, wer zuerst die oberste Stufe des Vulkans erreicht und dann noch einmal ein orangefarbenes Lavaplättchen würfelt.

Meinung

Egal ob mit optionalen Regeln gespielt wird oder nicht, Lava Dragon ist und bleibt ein einfaches Würfelspiel mit relativ wenig Einflussmöglichkeiten. Zwar ließe sich das Spielfeld auch als einfache, zweidimensionale Fläche abbilden, doch fehlte dann ein wenig Anschaulichkeit und Atmosphäre. Den meisten Spaß haben die Spieler wie bei allen Spielen mit den genialen Legosteinen beim Zusammenbau. Zumal sich mit den Steinen auch noch viel schönere, größere und bessere Vulkane bauen lassen. Vielleicht sogar ein ganzer Archipel oder eine Bergkette? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt –solange genug Steine vorhanden sind.

Immerhin thront oben ein Drache. Dieser hat zwar keine weitere Funktion im Spiel, aber er sieht gut aus. Deshalb werden die Lego-Figuren ja auch „Drachenkämpfer“ genannt. In diesem Punkt überrascht die Anleitung dann aber doch, als sie gegen Ende erklärt: „[…], hat den Drachen besiegt, darf mit ihm davonfliegen und gewinnt.“ Also doch nix mit Kampf? Der tapfere Lego-Recke macht einen auf Partnerschaft mit dem Mistvieh und haut ab? Womöglich noch während seine Konkurrenten dem nächsten Vulkanausbuch entgegensehen? Sehr interessant.

Fazit

Lava Dragon mag nicht direkt zum Spielen verleiten, gibt aber genug Impulse für die kreative Spielerschaft, den einen oder anderen Hügel selbst zu erschaffen. Die dann eben doch wieder im Spiel ausprobiert werden wollen, am besten mit ein paar eigenen Regelvarianten. So schließt sich der (Lego-)Kreis, und der Drache fliegt immer noch. Wohin? Vielleicht zum nächsten Spiel, das Sie dann komplett selbst entwerfen. Probieren Sie es ruhig einmal aus, Legosteine haben Sie ja jetzt genug…


2009-08-21, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5.5cp
21.08.2009
Spiel 3, Lego 8

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5041 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum