Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14879

INDIGO


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: Ravensburger [->]
Autor: Reiner Knizia
image
2-4

image
20-30

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Um an die wertvollen Edelsteine zu gelangen, müssen die Spieler verschlungene Pfade legen. Ziel ist es, die Steine zu einem der sechs Ausgänge zu transportieren. Die Punkte erhält jedoch nur der Besitzer dieses Ausgangs –beziehungsweise die beiden Besitzer, wenn sich zwei Spieler einen teilen. Die Verteilung dieser sechs „Tore“ ist fest vorgegeben und abhängig von der Teilnehmerzahl.

Regeln

Die Spieler legen reihum ihr Plättchen auf ein freies Feld des Plans und ziehen ein neues nach. Sobald dadurch der Pfad eines Edelsteins verlängert wird, wandert dieser so weit wie möglich weiter. Kollidieren zwei Steine miteinander, werden sie entfernt. Verlassen sie das Spielfeld, erhält der Besitzer des Tores bis zu drei Punkte –je nach Wertigkeit des Steins. Es gewinnt, wer nach Abtransport des letzten Glassteins die meisten Punkte gesammelt hat.

Meinung

Sieht aus wie Tsuro, riecht wie Tsuro und spielt sich auch fast genauso. Zwar sind die Plättchen hier sechseckig, doch das Prinzip der knotenartigen Wege bleibt das gleiche. Ob mit ein oder zwei Handplättchen gespielt wird, macht keinen großen Unterschied wenn zu dritt oder viert gespielt wird. Zu zweit wird es dagegen etwas taktischer.

Die Spielzeitangabe erscheint etwas hochgegriffen, da eine Partie in rund 10 Minuten erledigt ist. Egal, ob jeder vor sich hin wurschtelt oder aggressiv-destruktiv gespielt wird. In beiden Fällen gibt es zudem einen kleinen Startspielervorteil, der nicht kompensiert wird. Dafür scheinen die ersten Erweiterungen bereits geplant zu sein, denn sonst hätten die fixen Edelstein-Felder auch direkt auf den Plan gedruckt werden können.

Fazit

Legen, ziehen, Steine sammeln. Indigo ist schnell erklärt, tut niemandem weh und wird meist mehrfach hintereinander gespielt. Wer Tsuro mag, liegt auch hier richtig, denn Indigo ist nicht nur optisch gelungen.


2012-02-20, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
7cp
15.02.2012
in 10 min gespielt
6.5niggi
19.02.2012
knackig kurz
8MarkusB
09.05.2013
6.5Mario1976
29.05.2014

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6588 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum