Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18017

INDIAN SUMMER


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Edition Spielwiese [->]
Pegasus [->]
Autor: Uwe Rosenberg
Grafik: Andrea Boekhoff

image
1-4

image
15-60

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Uwe Rosenberg setzt seine Puzzle-Serie bei der Edition Spielwiese fort: Auch bei Indian Summer werden Böden mit Pflanzen(resten) und Tieren zugepflastert. Und die Teilchen-Reihe aus Patchwork ist auch wieder mit dabei.

Regeln

Jeder Spieler erhält ein eigenes Stück Waldboden, das aus 9x8 Feldern besteht und in sechs Bereiche unterteilt ist. Auf diese legt jeder für sich abwechselnd eines seiner Laubplättchen. Sind diese aufgebraucht, erhält man sofort die nächsten fünf aus der großen Teilchen-Nachschub-Reihe.

Doch jedes Laubplättchen hat an einer Stelle auch ein Loch, durch das bei geschicktem Legen eines der zwanzig Symbole des Waldbodens hindurch scheint. Sobald ein Bereich vollständig bedeckt ist, erhält man dann auch einen passenden Marker ("Fundstück") für jedes dieser sichtbaren Symbole. Die Fundstücke können jederzeit eingesetzt werden und haben verschiedene Funktionen: Für eine Blaubeere wird der eigene Laubplättchen-Vorrat sofort wieder auf 5 Stück aufgefüllt, mit Pilzen klaut man zwei Puzzleteile von den Mitspielern (Vorrat), mit Federn legt man zwei eigene, und Nüsse locken Eichhörnchen an, die Einzelfelder bedecken. Außerdem können diese Fundstücke auch in einer vorgegebenen Rangfolge umgewandelt werden.

Sollten nun mehrere Löcher (3-5) direkt nebeneinander platziert worden sein, erhält man sofort ein passendes Bonus-Plättchen, um sie erneut abzudecken. Außerdem bekommt man die abgebildeten Fundstücke erneut. Mit dem vollständigen Bedecken eines Waldbodens wird schließlich die letzte Runde eingeläutet.

Meinung

Während sich im Cottage Garden noch niedliche Kätzchen zwischen den Rabatten zusammenrollten, sind es in Indian Summer die Eichhörnchen, die diese Rolle übernehmen. Sie eignen sich hervorragend, um zwischendurch Lücken zu füllen, wenn man dadurch ein dringend benötigtes Fundstück erhält. Letztlich geht es nämlich nur darum, möglichst schnell zu sein und mit möglichst wenig Aufwand viel Fläche abzudecken. Daher sollten Gelegenheiten genutzt werden, wenn beispielsweise bei den Mitspielern zwei 5er Plättchen erhältlich sind, oder in der Nachschubreihe gerade günstige Teile ausliegen.

Doch während Pilze und Federn ungemein nützlich sind, werden Blaubeeren gerne überschätzt. Zwei oder drei sind brauchbar, mehr üblicherweise nicht nötig. Stattdessen sollte man sich auf die anderen Fundstücke konzentrieren, und dabei auch das Mehrfach-Einsammeln nicht außer acht lassen. Eine ebenso große Herausforderung stellt das Zusammenpuzzeln großer, verwinkelter Teile dar -vor allem, wenn dann auch noch die Löcher passen sollen.

Die Ausgangslagen der Spieler sind dank unterschiedlicher Tableaus zwar nicht gleich, jedoch hat dies kaum einen Einfluss auf das Geschehen. Meist puzzelt jeder einfach vor sich hin -und wird dann vom Spielende überrascht, wenn einer plötzlich ein halbes Dutzend Eichhörnchen generiert, seine Fläche zupflastert und dank Kettenreaktionen seinen Wald abschließt.

Die Illustrationen sind jedoch herrlich herbstlich -wobei auch das übliche laubgrau zu Gunsten von rot, gelb und grün verzichtet wurde. Ähnlich wie besagte Katzen gibt es auch unterschiedlich illustrierte Hörnchen, die die fertigen Waldböden fast schon als Kunstwerke erscheinen lassen.

Fazit

Beim Puzzeln auf mehreren Ebenen kommt eine gemütliche Stimmung auf, die nur unregelmäßig von diebischen Pilzen unterbrochen wird. Massiver Hörnchen-Einsatz setzt dem Treiben zwar ein abruptes Ende, ein gewisses Wohlgefühl bleibt dennoch zurück. Indian Summer fordert zwar Optimierungsarbeit, eignet sich aber trotzdem hervorragend, um kalte und triste Herbst- und Winterabende schöner zu gestalten.


2018-01-05, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
22.12.2017
herrlich herbstliche Stimmung beim Wettpuzzeln

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 974 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum