Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17861

90 GRAD


cover
Jahrgang: 2000

Verlag: Clemens Gerhards [->]
Autor: Gunnar Kuhlencord
image
2-2

image
15

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der Titel 90 Grad bezieht sich nicht etwa auf eine Temperatur, sondern auf einen Winkel. Und zwar den des Spielsteins (hier: Kugel) zu seiner Bewegungsrichtung. Die Anzahl der Spielsteine in dieser Reihe bestimmt nämlich seine Zugweite.

Regeln

Einfaches Beispiel: In der Zeile eines Spielsteins befinden sich insgesamt 5 Steine (Murmeln), einschließlich er selbst (sowie ggf. gegnerische Kugeln). Somit muss er genau 5 Felder in seiner Spalte ziehen, wenn er bewegt werden soll.
 
Zu Beginn hat jeder Spieler 7 Kugeln am Rand des 7x7 Felder großen Spielfeldes zur Verfügung. Bei einer Bewegung werden andere Kugeln auf dem Weg einfach weiter geschoben. Was dabei den Rand übertritt, wird entfernt. Auf diese Weise kann auch die gegnerische Hauptkugel vom Brett gestoßen werden, was den sofortigen Sieg bedeutet. Die andere Möglichkeit zu gewinnen besteht darin, mit der eigenen Hauptkugel das Feld genau in der Mitte zu erreichen.

Meinung

Wenn in der Anleitung von "Zugweite" gesprochen wird, ist damit die exakte Weite gemeint, und nicht etwa eine maximale Reichweite. Ansonsten ließe sich eine Partie nämlich in nur drei Zügen beenden, was natürlich nicht im Sinne des Erfinders wäre. Der Zwang, eine bestimmte Weite zu ziehen, reduziert zwar die praktischen Bewegungsmöglichkeiten, eröffnet dafür aber ganz neue Perspektiven. Denn oft lassen sich so gezielt gegnerische Aufbauten stören. Dies ist natürlich besonders schön, wenn man einen solchen Zug auch gleich noch mit einem eigenen Plan verbinden kann.
 
Generell sollte man jederzeit überlegen, ob man selbst die Mitte erreichen kann oder der Gegner dies vielleicht tun könnte. Ähnlich wie beim Schach, wo bei jedem Zug geprüft werden muss, welche Bedrohungssituationen vorliegen. Ebenso ähnlich resultiert daraus ein kleinerer Vorkampf, bei dem gegnerische Steine eliminiert werden um ein materielles Übergewicht zu erlangen.
 
Wer generell Wert auf Ästhetik legt, kann sich auch hier darauf verlassen, von Clemens Gerhardts beste Qualität zu erhalten. Das entgratete 20x20 Zentimeter große Brett ist aus hochwertigem Buchenholz, die Murmeln sind gleichmäßig und -artig. Am liebsten möchte man das Brett gar nicht mehr aus der Hand geben.

Fazit

90 Grad ist ein klassisches, abstraktes Strategiespiel für Zwei, das taktische Tiefe bietet und materialseitig wohl kaum mehr verbessert werden kann. Wer Spiele wie Schach mag und anstelle von Pappe lieber etwas Wertiges in der Hand hält, sollte sich 90 Grad einmal näher anschauen.


2017-05-16, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
08.05.2017
sehr schönes abstraktes Spiel für 2

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 662 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum