Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 10026

6 NIMMT


cover
andere Namen: Category 5
Jahrgang: 1994

Verlag: Amigo [->]
Autor: Wolfgang Kramer
 
image
2-10

image
30

image


Material: mittelmässig
Komplexität: sehr gering
Kommunikation: sehr gering
Interaktion: sehr gering
Einfluss: sehr geringf5
Bewertung angespielt: 6.9 von 10
punkte

Score gesamt: 71.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Es gilt, möglichst wenige Hornochsen zu kassieren, denn Hornochsen bringen Minuspunkte. Wer am Ende die wenigsten Minuspunkte hat, gewinnt das Spiel.

 

Regeln

Es gibt 104 Karten mit den Zahlwerten 1 bis 104. Abhängig vom Wert zeigen die Karten auch ein bis sieben Hornochsen. Jeder Spieler erhält zehn Karten, vier weitere Karten werden offen in die Tischmitte gelegt und bilden den Anfang von vier Reihen.

Nun spielen alle Spieler eine ihrer Karten verdeckt aus. Sind die Karten ausgespielt, werden sie aufgedeckt und nach folgenden Regeln an die Reihen angelegt:

  • Die niedrigste aufgedeckte Karte wird zuerst angelegt, dann die zweitniedrigste usw.
  • Die Karten einer Reihe müssen immer aufsteigend angelegt sein.
  • Eine Karte muss immer an die Reihe gelegt werden, deren letzte Karte die geringste Differenz zu der neuen Karte aufweist.
  • Muss nach obigen Regeln an eine Reihe die sechste Karte gelegt werden, erhält der betreffende Spieler alle Karten (und alle Hornochsen) die bereits in der Reihe liegen. Seine Karte wird die neue Startkarte der Reihe.
  • Ist die ausgespielte Karte so niedrig, dass sie nach obigen Regeln an keine Reihe passt, muss der betreffende Spieler alle Karten einer beliebigen Reihe nehmen (sinnvoller Weise die mit den wenigsten Minuspunkten). Seine Karte wird die neu Startkarte der Reihe.

Sind alle zehn Karten ausgespielt, ist die Runde zu Ende und die gesammelten Minuspunkte werden ermittelt und notiert. Erreicht ein Spieler 66 Minuspunkte (oder eine andere vorher vereinbarte Zahl), endet das Spiel und der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten hat gewonnen.

Meinung

Der Spielmechanismus von 6 nimmt! ist sehr einfach und entsprechend schnell verstanden. 6 nimmt! macht umso mehr Spaß, je mehr Spieler mitmachen. Allerdings lässt der Spaß mit der Anzahl der gespielten Spiele deutlich nach. Der anfängliche Eindruck, erheblichen Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen zu können, verflacht zusehend. Die einzige Entscheidung, die zu treffen ist, betrifft die auszuspielende Karte (und auch hier verringern sich die Möglichkeiten ja mit jeder Runde), der Rest wird dann nach festen Regeln abgewickelt und ist von vielen Faktoren abhängig, die nur bedingt in die Entscheidung einbezogen werden können. Aber auch ein solcher Spielmechanismus kann seinen Reiz haben. Die im Spiel vorgeschlagenen Profi-Regeln machen das Spiel zwar kalkulierbarer, doch auch hier entsteht immer wieder das Gefühl der Ohnmacht, wenn die Karten angelegt werden müssen.

 

Fazit

6 nimmt! ist für größere Spielrunden als lockeres Spielchen durchaus zu empfehlen, wer aber ein taktisches Spiel sucht, sollte sich nach Alternativen umsehen, denn er wird von 6 nimmt! eher enttäuscht sein. Kinder, die den Zahlenraum bis 100 beherrschen, können an einer Runde 6 nimmt! teilnehmen, ohne dass sie Nachteile haben.

 


2009-08-15, Andreas Horn (ahoernchen)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
26.04.2009
7niggi
05.05.2009
7jens
26.04.2009
6.5donvanone
03.07.2009
Mittlerweile etwas angestaubter Klassiker. Kommt bei uns nur noch ganz selten auf den Tisch
6ahoernchen
19.07.2009
5iceteddi
31.07.2009
Klassiker - zur Zeit spielen wir lieber MOW
7Udiuss
22.08.2009
Nett f?r zwischendurch, toll f?r gro?e Spielerzahlen
7shoernchen
13.10.2009
6.5Lascar
21.10.2009
8KeksinaDosn
27.10.2009
immer wieder lustig und toll - perfekt f?r gr??ere Runden
7sandokan
04.05.2010
Klassiker, habe ich bei Sportfahrten immer dabei, kann man auch kaumspieler zu ueberzeugen. Ansonsten wirds nicht mehr rausgeholt, gibt schoenere Absacker, aber ein Klassiker bleibts.
7gini2010
17.01.2010
f?r wenigspieler - f?r zwischendurch - ein Absacker-spiel
7Dreizack
20.01.2010
7.5Illuminatus
24.01.2010
Ein Klassiker, der immer wieder mal auf deen Tisch kommt!
6.5alguenter.mkraemer
25.02.2010
nett, aber auch ein bisschen dr?ge...
7Jivaro
01.11.2011
je mehr desto besser
7flulalu
22.03.2013
klassiker werden nie schlecht
7.5MarkusB
08.05.2013
7GuentherSchellhorn
11.05.2014
7UliWolter
11.05.2014
6PsychoWolf
01.10.2014
Super für einfache, große Runden. Sonst eher seltener gespielt.
9.5LillyMoonlight
13.02.2018
Also wir spielen es sehr gerne, ist ein schönes simples Kartenspiel und der große Vorteil es können einige mitspielen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5607 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum