Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Magazin
DGT Cube: Zeitmessung beim Brettspiel

Hauptbild

DGT Cube

11.08.20121

Kennen Sie das? Sie haben da einen Mitspieler, der immer deutlich länger für seine Züge benötigt als alle anderen. So lange, dass es bereits störend wirkt. Doch sie trauen sich nicht, ihn darauf anzusprechen? Oder er streitet sogar ab, deutlich länger zu brauchen? Dann probieren Sie es doch einmal mit einem Spielzeit-Messgerät von Digital Game Technology! Es gibt diese Geräte in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel als Pyramide für bis zu 4 Spieler oder als Würfel für bis zu 6 Teilnehmer. Die Handhabung ist einfach und im Wesentlichen auf zwei wichtige Modi reduzierbar: Es kann sowohl einfach nur die benötigte Zeit der einzelnen Spieler gemessen oder jedem eine maximale Menge Minuten zugeteilt werden (vergleichbar einer Schachuhr).

Wer seinen Spielzug durchgeführt hat, dreht den Würfel einfach so, dass die Farbseite des nächsten Spielers oben liegt dessen Zeit dann sofort zu laufen beginnt. Soll pausiert werden, genügt es das Gerät auf seinen Standfuß zu stellen. So einfach, so genial. Allerdings dürfte ein solcher Zeitmesser nicht in allen Spielrunden Anklang finden, da sich mancher vom Zeitdruck gegängelt fühlt. Dennoch gibt es manchmal interessante und überraschende Aufschlüsse, zudem spricht auch nichts dagegen die Zeitmessung als Tiebreaker einzusetzen. Selbstverständlich kann das DGT-Tool auch als eingangs erwähnte Schachuhr herhalten. Es ist ein Allrounder, an dem ein ambitionierter Spielefan kaum vorbei kommt.

Den DGT Cube gibt es hier zu kaufen.


11.08.2012, Carsten Pinnow (cp)

Kommentare

Artikel kommentieren

Anführungszeichen und HTML-Tags sind nicht erlaubt, maximal 500 Zeichen.

Dein Name:

Um diesen Artikel kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein oder das folgende Captcha lösen. Für einen Kommentar erhäst Du als eingeloggter Nutzer Playback-Punkte.

 
weitere Artikel:
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum